Hundetipp Kategorien

Einreisebestimmungen nach Deutschland

Montag, 10. März 2014

Die Reise mit dem Hund muss gut geplant und vorbereitet werden. Der Koffer für Frauchen und Herrchen darf nicht fehlen und auch das Reisegepäck für den vierbeinigen Freund muss gepackt und verstaut werden. Neben der Sicherheit im Auto für Besitzer und Hund, ist die gesundheitliche Vorsorge des tierischen Freundes im Vorfeld sehr wichtig, denn das Land in das Sie reisen hat für die sichere Einreise des Haustieres bestimmte Bedingungen festgelegt. Bitte bedenken Sie bei jeder Reise, dass die Bedingungen von Reiseland zu Reiseland variieren können.

Einreisen mit dem Hund nach Deutschland

Die Einreisebestimmung mit Ihrem Hund nach Deutschland ist durch die EU-Verordnung verbindlich geregelt. Diese Verordnung gilt nicht nur für Deutschland, sondern für alle EU-Mitgliedstaaten.

Für eine Einreise nach Deutschland muss ein gültiger EU-Heimtierausweis mit denen für das jeweilige Land nötigen Impfungen mitgeführt werden. Eine ordnungsgemäße Tollwutimpfung steht hier an oberster Stelle. Bei einem Heimtierausweis verhält es sich ähnlich wie mit dem Pass eines Menschen. Der Ausweis muss klar und deutlich dem Tier zuordbar sein. In der Regel erfolgt dies über die Chip-Nummer oder eine Tätowiernummer. Wenn Sie Ihren Hund aus dem Tierheim haben und vielleicht noch ein älterer Pass vorliegt, dann wenden Sie sich bitte an Ihren Tierarzt. Dieser kann Ihnen mit Sicherheit kurzfristig einen passenden EU-Heimtierausweis für Ihren Liebsten ausstellen. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema Reisen mit Hund nach Deutschland.

veröffentlicht von:
Top

JavaScript scheint in Ihrem Browser deaktiviert zu sein.

Sie müssen JavaScript in Ihrem Browser aktivieren, um alle Funktionen dieser Webseite nutzen zu können.