Hundetipp Kategorien

Die Nordseeinsel Pellworm ist Balsam für die Seele

Samstag, 12. März 2016

 

Jede Jahreszeit hat ihren eigenen Reiz: Der Frühling mit seinen leuchtenden Narzissen und den hüpfenden Lämmern am Deich, der Sommer lädt ein zum erfrischenden Sprung ins Meer oder einer interessanten Wattwanderung, im Herbst ein ausgedehnter Deichspaziergang bei frischen und stürmischen Winden mit anschließendem Teepunsch und der Winter mit knisterndem Holzofen, den Sie in vielen Ferienobjekten finden und seinem traditionellen Biiketagen, dem heimlichen Nationalfeiertag der Friesen im Februar, bei dem große Feuer am Strand entzündet werden, als Opferfeuer zur Wintervertreibung und für das leibliche Wohl ist auch gesorgt. Zu Sylvester gilt die Insel als böller-arm. Ein Tipp: In der Nähe von reetgedeckten Häusern, z.B. der Hollandwarft, darf aus Brandschutzgründen nicht geknallt werden. Fragen Sie einfach vor einem geplanten Sylvester Urlaub bei Ihrem Gastgebern nach.

Die Anreise vom Festland sowohl für Personen als auch mit dem Auto erfolgt über die Fähre und dauert 35 Minuten und kostet für den Hund nur 2,50 Euro für die Hin- und Rückfahrt zusätzlich.Ihr Vierbeiner darf an der Leine während der Überfahrt auf dem Sonnendeck mit Ihnen den Blick über die Reeling genießen. Melden Sie die Überfahrt Ihres Autos rechtzeitig an, alles zur Überfahrt, den Fahrplan und die Preise finden sie hier: www.faehre-pellworm.de.

Die ganze Insel Pellworm ist eine ausgesprochen hundefreundliche Insel. Sie finden hier drei extra ausgewiesen Hundestrände (Grünstrand Süderkoog, Grünstrand Hooger Fähre, Grünstrand Schütting) komfortabel ausgestattet mit Strandkörben, WC/Dusche und/oder Imbiss/Cafe. Sie sind von April bis Oktober durch Zäune von den anderen Stränden abgesichert. Hier kann ihr Liebling nach Herzenslust toben und sich im Wasser tummeln. Im Winter werden die Zäune abgebaut, damit sie nicht von den Fluten weggeschwemmt werden.Karte Hundestrände auf Pellworm

Neben den Hundestränden gilt auf der Insel wegen der Vielfalt an Tieren wie Schafen, Hasen und der einmaligen Vogelwelt die Leinenpflicht. Ihr Hund kann nichts für seinen natürliche Trieb. Nehmen Sie Ihn bei einem Besuch auf einer der Halligen, einer Watt- wanderung oder einem Besuch im Nationalpark, auf den Deichen oder der Strandpromenade an die kurze Leine.

Die Insel bietet Ihnen aber neben den Naturerlebnissen auch ein breit gefächertes Angebot an Freizeit- möglichkeiten für die ganze Familie und lässt keinen Platz für Langeweile aufkommen: Besuch des Leuchtturms, Wattreiten, Inselrundfahrt, Fahrrad- touren, Wattwanderungen, Vorträge zur Kultur und/oder Natur, Hafenfest, Bootskorso, Rosentage, Fackelwanderung, Schifffahrten z.B zu den Seehundbänken, verschiedene Sportangebote, Yoga, Massage, Schwimmbad ...

Auch für das leibliche Wohl für Urlauber auch mit Hunden ist gesorgt, es gibt eine gute Übersicht mit den Öffnungszeiten von Restaurants und Cafés und dem Hinweis, wo Ihre Fellnase willkommen ist. Fragen Sie Ihre Gastgeber nach diesem informativen Faltblatt.

Möchten Sie sich einmal richtig verwöhnen lassen, dann genießen Sie das vielfältige Wellness-Angebot des Kur- und Gesundheitszentrum: www.kurgesundheitszentrum-pellworm.de.

Wir haben Sie neugierig gemacht? Ihre Gastgeber freuen sich auf Sie und Ihren Hund und heißen Sie herzlich willkommen auf diesem wunderschönen Paradies in der Nordsee!

veröffentlicht von:
Top

JavaScript scheint in Ihrem Browser deaktiviert zu sein.

Sie müssen JavaScript in Ihrem Browser aktivieren, um alle Funktionen dieser Webseite nutzen zu können.